Verbände

Hier findest du eine Übersicht über die Verbände, die in unserer Base vertreten sind.

Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ)

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) ist der Dachverband der katholischen Jugendverbände, der dafür sorgt, dass katholische Jugendarbeit wahrgenommen wird, dass Zuschüsse dort ankommen, wo sie hingehören und der in Politik und Öffentlichkeit präsent ist.

Die Dekanate werden durch gewählte Dekanatssprecher im BDKJ in der Region München e.V. vertreten.

Bei Anfragen an die jeweiligen Dekanatssprecherinnen und Dekanatssprecher in  Innenstadt, Feldmoching, Freimann und Nymphenburg wende dich bitte an die Jugendstelle.

Katholische Junge Gemeinde (KjG)

Die Grundlagen und Ziele beinhalten das Grundverständnis unseres Miteinanders. Diese Werte und Normen sollten von allen, welche Mitglied in der KjG werden wollen, bejaht werden.

„In der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) schließen sich junge Christ*innen zusammen. Mitglied der KjG kann jede*r werden, der*die die Grundlagen und Ziele des Verbandes bejaht.

Demokratisch und gleichberechtigt wählen alle Mitglieder altersunabhängig die Leitungen und entscheiden über die Inhalte und Arbeitsformen des Verbandes.

Ihre jeweiligen Bedürfnisse und Interessen bestimmen das verbandliche Leben. Die Gruppen, Projekte und offenen Angebote der KjG bieten Raum für Begegnungen und Beziehungen, gemeinsame Erlebnisse und gemeinsames Handeln. In ihnen erfahren Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, dass sie ernstgenommen werden und nicht alleine stehen.

Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG)

Der Diözesanverband München und Freising der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) ist Teil des Bundesverbandes der DPSG. Die räumliche Erstreckung des Diözesanverbandes entspricht im Wesentlichen dem Gebiet der Erzdiözese München und Freising. Die Struktur des Diözesanverbandes ist wie in der Satzung des Verbandes beschrieben mit Bezirken und Stämmen aufgebaut.

Aufgaben des Diözesanverbandes

Hauptaufgaben des Diözesanverbandes sind die Umsetzung der Verbandsziele, die in der Ordnung der DPSG zusammengefasst sind, sowie die Vertretung innerhalb des Bundesverbandes und nach außen gegenüber Gesellschaft, Kirche und Politik.

Umsetzung

Dafür gibt es im Diözesanverband München und Freising für jede Altersstufe einen Arbeitskreis, der für stufenspezifische Leiter*innenausbildung, die Vernetzung innerhalb des Verbandes und die Bedarfserfassung innerhalb der Stufen Sorge trägt.

Die Ausbildung der Leiter*innen ist dem Diözesanverband so wichtig, dass hierfür zusätzlich ein Bildungsreferat eingesetzt ist.

Einen weiteren Schwerpunkt setzt der Diözesanverband auf die Themen Inklusion, Ökologie und Internationale Gerechtigkeit, für deren Umsetzung ein weiteres Referat zuständig ist. Wir haben deshalb unsere Website barrierefrei gebaut. Weitere Informationen findest du hier.

Des Weiteren berät und unterstützt der Diözesanverband seine Mitglieder, insbesondere Leiter*innen und Vorsitzende in Bezirken und Stämmen, durch die Diözesanleitung und die Mitglieder der verschiedenen Gremien. Die Informationsfäden laufen bei den hauptamtlichen Mitarbeiter*innen im Diözesanbüro zusammen.

Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG)

Wir sind Pfadfinderinnen

Wir sind Pfadfinderinnen, dies sieht man daran, dass wir Bluse und Halstuch tragen, ins Zeltlager fahren, auf Hajk gehen, Versprechen ablegen und noch vieles mehr.

All diese Dinge tun wir aus bestimmten Gründen, so sind Bluse und Halstuch nicht nur Erkennungszeichen, sie entstanden einst um ein Gemeinschaftsgefühl, unabhängig von Klasse- und Herkunft zu schaffen.

Neben vielen kleineren Bestandteil lässt sich die Pfadfinderische Pädagogik im Wesentlichen auf den sechs Elementen begründen:

  • Verdeutlichen von Entscheidungssituationen
  • Learning by doing
  • Verantwortung für den eigenen Fortschritt übernehmen
  • Raum geben zur Entfaltung schöpferischer Fähigkeiten
  • Aktive Auseinandersetzung mit der Umwelt
  • Zusammenleben in vertikalen Kleingruppen innerhalb der Großgruppe

Wir setzen diese Elemente in unserer Gruppenarbeit auf unterschiedlichste Weise um. In bestimmten Situationen kommen sie jedoch besonders zur Geltung: So werden im Lager  die Dienste in Gilden (Kleingruppen innerhalb der Großgruppe) erledigt und das Versprechen ist eine ganz bewusste Entscheidungssituation.
Generell tragen die Mädchen bei uns selbst die Verantwortung, was sie an Aktionen oder Spielen machen möchten ob sie dabei mitmachen.
Learning by doing (lernen durch tun) ist wohl mit das wichtigste Element, denn bei den Pfadfinderinnen darf man sich selbst und etwas ausprobieren, und daraus seine Erfahrungen ziehen.

 Außerdem arbeiten wir nach der Projektmethode, in der all die oben genannten Elemente vorkommen. Das bedeutet, dass die Gruppe selbst ein Thema bestimmt, mit dem sie sich über einen längeren Zeitraum beschäftigen möchte. In mehreren Schritten arbeiten sie sich dann, teilweise in Kleingruppen, an ihr Ziel heran, bis am Ende die Fertigstellung des Projektes gefeiert wird. Der zeitlich Rahmen, die Größe und die Vielschichtigkeit eines Projektes hängt natürlich vom Alter der Mädchen ab. Wobei auch schon Wichtel (6-10 Jahre) ihre eigenen Projekte starten und erfolgreich zu Ende führen können.

Weitere kath. Jugendverbände

Es gibt neben dem BDKJ, der KjG und der DPSG noch weitere Verbände in der Diözese.

Weitere Informationen dazu findest du unten.

Weitere kath. Jugendverbände

Es gibt neben dem BDKJ, der KjG und der DPSG noch weitere Verbände in der Diözese.

Weitere Informationen dazu findest du unten.

Aktuelles